Was so alles geschieht

 

Theaterstücke erscheinen mir wie Rosen. Zuerst ist da die Knospe: eine Idee die aufspringt und in einer Vielzahl an einzelnen Begebenheiten erblüht. Der Duft, die Gedankengänge, ziehen an oder stoßen in ihrer Intensität auch ab. Die Dornen erschweren den Zugang und die Vereinnahmung. – Doch immer gibt es Begegnungen, die für einen Moment das Herz und die Seele berühren.

(Christina Jonke)


Stücke sind beim adspecta Theaterverlag unter Vertrag

Ich freue mich riesig, dass meine Komödien und Satiren "Wölfe kitzeln", "Knallfrösche und andere Irrtümer", "Suite Rubin", "Singledorf", "Wovon Frauen träumen Oder Rache ist weiblich", "Glamourhölle", "schnitt_muster: schnipp, schnapp, schön", "Kiesgrube de luxe" und auch der Monolog "Jacky PARIS" nun ganz professionell vertrieben werden - und das nicht nur in Österreich, sondern auch auf dem großen Stückemarkt in Deutschland.
Anke Kemper, die Verlagsleiterin hat ein gutes Händchen für spannende Theatertexte. Auch die Krimis "Lillys Geheimnis", "Schweigen ist tödlich", Rote Spitzen", und "Adios Amor" werden vom umtriebigen Theaterverlag Adspecta vertreten. Ich bin guter Hoffnung, dass wir schöne gemeinsame Erfolge feiern werden! Auf adspecta.de gibt es großzügige Leseproben und auch eine sehr transparente Information zu den Kosten.

Rote Spitzen Das Singledorf Kiesgrube de luxe von Christina Jonke Schweigen ist tödlich von Christina Jonke Lillys Geheimnis von Christina JonkeAdios Amor von Christina Jonke Woelfe kitzeln von Christina Jonke Knallfroesche und andere Irrtuemer von Christina Jonke Jacky Paris von Solotheaterstück Christina Jonke Suite Rubin Komödie von Christina Jonke Wovon Frauen traeumen oder Rache ist weiblich und knallt von Christina Jonke Die Glamourhoelle - Satire von Christina Jonke


Komödien im Bieler Theaterverlag

Der traditionsreiche österreichische Theaterverlag Bieler (www.bieler.at) hat die Musikkomödie "Lady Sunshine & Mister Moon" unter Vertrag genommen. Auch die Erbschaftskomödie "PiGoMi" wird von Wien aus den Bühnen angeboten.

 Lady Sunshine & Mister Moon - Komödie von Christina Jonke - Inszenierung Theater Phoenix Lady Sunshine & Mister Moon - Komödie von Christina Jonke 1 Lady Sunshine & Mister Moon - Komödie von Christina Jonke


Jugendtheaterstück beim Theaterverlag Plausus

Gern gespielt ist "Gute alte Zeit, schöne neue Welt", das Jugendtheaterstück für SpielerInnen ab 10 Jahren, unter Vertrag beim Theaterverlag plausus.de

 


happy shopping - Lesetheater

Das erste Wiener Lesetheater präsentiert am 11. Oktober 2017 um 20 Uhr die Wirtschaftssatire "happy shopping" im Kulturzentrum Amerlinghaus (Stiftgasse 8, 1070 Wien).
Damit Geiz geil bleibt und die Gier nach allem, was nach Schnäppchen aussieht, aufrecht, sind raffgierige Bosse sowohl einfallsreich als auch skrupellos. Wer nicht mitmacht, wird schnell ersetzt und steht auf der Straße. Soweit die Realität, in der Menschen aber immer noch Menschen bleiben – mit allen Wünschen, Vorlieben und Sehnsüchten …
Ein Stück über raffgierige Konzernbosse, (streitbare) Mitarbeiter und den Umgang mit Machtmissbrauch.
Es lesen: Manuel Dragan (Organisation), Renate Gippelhauser, Manuel Girisch, Jackie Rehak, Renate Woltron
In Anwesenheit der Autorin!!
Danach steht sie gerne Rede & Antwort.
www.lesetheater.at


Dinner & Crime

Die Story "Das Traumschiff - Tödliches Remake" ist entwickelt, von Johannes Zimmer und mir, und tourt als neues Programm vom Kärntner KrimiDinner durch Kärnten und die angrenzenden Bundesländer. Uraufführung: 9. Juli 2017.

Flyer Dinner und KrimiDas Traumschiff_Krimidinner Das Traumschiff_Dinner und Krimi Das Traumschiff Kärntner Dinner und Krimi Das Traumschiff_Krimidinner

 

Eine etwas kürzerer Dinnerkrimi, speziell für geschlossene Gesellschaften ist im selben Team entstanden: "Wedding & Crime". Uraufführung: 18. August 2017. Detailinfos gibt es hier: http://www.dinnerundkrimi.online

Wedding & Crime Wedding & Crime_ Das Testament Wedding & Crime_Das Testament 


JACKY PARIS - Theatermonolog

(erschienen bei adspecta.de)

Im VolXhaus Klagenfurt feierte der weibliche Theatermonolog um eine Frau, die ihre Erinnerungen an Paris und ihr
Leben dort nicht loslassen kann seine Uraufführung. Im September 2016 gibt es eine Wiederaufnahme der erfolgreichen Produktion für die Teilnahme am Kärntner Theaterfestival.

Es spielt: Edith Defner-Rainer
Am Akkordeon: Freddy Jammer
Regie: Christina Jonke

 

     

 


schnitt_muster

(erschienen im adspecta Theaterverlag)

Wien: Das 1.Lesetheater und 2.Stegreiftheater Wien zeigt die Schönheitskomödie am 10 September 2015 um 19.30 Uhr im Keller des Cafe Kreuzberg, Neustiftgasse

Heimspiel: Die Gefassten - das Klagenfurter SeniorInnentheater spielt die Dokumödie um Schönheit und Schönschneidenlassen.
8. - 11. Oktober 2015 

Infos: www.die-gefassten.at

Wertach (BRD): Das Jugenttheater Wertach zeigt das schnittig komödiante Eitelkeitsdrama im Dezember 2015 bis Jänner 2016.

Schnittmuster


Workshop mit der Theatergruppe an der HLW Spittal / Drau

Auf Einladung der Deutschprofessorin und Theaterpädagogin Anita Profunser durfte ich einen Theater-Workshop abhalten, um gemeinsam mit den Schülerinnen ein Stück zu entwickeln. Die inhaltliche Idee kam von den Schülerinnen - es sollte ein Thriller zu den Themen Mobbing, Gewalt bis hin zu einem Psychiatrieaufenthalt eines Mädchens gehen.

Gemeinsam entwickelten wir Figuren, Szenen und Handlungsablauf. Daraufhin schrieben die Schülerinnen die Dialoge für die einzelnen Szenen, die zum Abschluss noch ein wenig professionellen Schliff erhielten. Danach ging es ans Proben. 

Ende Mai 2014 wird das Ergebnis präsentiert!


Regiearbeiten 2013/2017

Nach erfolgreich abgeleisteter Regieausbildung in Theorie und Praxis habe ich sogleich folgende Inszenierungen auf die Bühne gestellt:

  • "Der Liftverweigerer" von Bengt Ahlfors. Solotheaterstück mit Herbert Murero. Am Klavier: Sabine Chantzaras.

      Der Liftverweigerer Der Liftverweigerer

  • "Jacky PARIS" von Christina Jonke. Solotheaterstück mit Edith Defner-Rainer. Musik: Freddy Jammer.

      Jacky Paris Jacky Paris Jacky Paris

  • "Jössas Maria und Gabriel" Weihnachtskabarett von und mit Mario Kuttnig. Musik: Die rostogen Flügel.

      Joessas

  • "Hermannsschlacht. Alptraum eines Statisten" von Uli Brée und Piber. Solotheaterstück mit Walter Seljak.

      Hermannsschlacht Hermannschlacht

  • "Butterbrot" von Gabriel Barylli (Textauswahl aus dem Roman, Bearbeitung für einen Monolog für die Figur "Martin", Dramaturgie & Regie). - Mario Kuttnig / Tourproduktion.

      Butterbrot

  • "Der Kontrabass" von Patrick Süskind (Dramaturgie & Regie) - ARGE BühneK / Kammerlichtspiele Klagenfurt.

       Kontrabass Kontrabass 1 Kontrabass2

  • "Seitenglück & Ehesprung" Originaltitel: Mohrenköpfe von Horst Vincon - (Dramaturgie & Regie) - TG KULT / Krumpendorf.

       Seitenglueck

  •  "Charlys Tante" Komödie mit der Theatergruppe KULT.

     Charly Tante

Weitere zahlreiche Kooperationen.


Frei zum Abschuss (neuer Titel: Wölfe kitzeln)

Wirtschaftssatire 

Produktion: Theatergruppe Berg im Drautal 
UA: Theaterfestival schauplatz . theater (01.06.2013) 
Ort: Schießtunnel in Großkirchheim/Kärnten

Wiederaufnahme: 17., 19., 20., 23., Juli 2013
(Ersatztermine bei Schlechtwetter: 18., 21., 24. Juli 2013)
Uhrzeit: jeweils 21 Uhr
Ort: Kieswerk Winkler Berg im Drautal

   

Frei zum Abschuss. Wölfe kitzeln. (im Schießtunnel in GKH)

Anna sieht endlich Licht am Ende des Tunnels: Nach einer langen aber erfolglosen Zeit des Suchens findet sie endlich ein tolles Jobangebot, das alles zu bieten scheint, was sie sich gerade wünscht: endlich wieder an ihr früheres Leben anknüpfen und sich als nützliches und respektiertes Mitglied der Gesellschaft fühlen. Der Beginn des Vorstellungsgesprächs läuft noch ganz gut, ein darauf folgender Test erscheint ihr etwas seltsam, doch was danach kommt, artet in einen menschenverachtenden Konkurrenzkampf zwischen den einzelnen BewerberInnen aus. Ein böses Spiel um die Gunst des Arbeitgebers beginnt. mehr »»


Gute alte Zeit - Schöne neue Welt

(erschienen im Theaterverlag Plausus)

Theaterstück für Menschen ab 10 von Christina Jonke

Wir schreiben das Jahr 2050. Eva zieht zu ihrer Tochter Marilyn und deren beiden Töchtern Gerti und Frieda in die Wohngemeinschaft für Lebensdesign und lernt eine völlig neue Welt kennen. Soziale Kontakte finden nur noch virtuell über Bildschirm oder Chat statt. Entsetzt begreift die begeisterte Oma, dass ihre Enkelinnen hier komplett von der Außenwelt abgeschnitten aufwachsen. Eva erzählt den Mädchen, wie es früher war, als man sich noch die Hand geschüttelt hat, sich in die Augen geschaut hat, angelächelt hat, geküsst?
Eine Geschichte zum Nachdenken und Lachen über Menschen in einer virtuellen Welt in einer Inszenierung von Barbara Winter. mehr »»

Das Kleine Theater Essen
45127 Essen
Gänsemarkt 42

 


"Immer noch ein Spiel..."

Nach der sehr erfolgreichen Tournee durch Kärntens Schulen, gibt es das Jugendtheaterstück nun auch in einer eigenen Fassung für das Schultheater (inklusive einem Manual zur breiten Aufarbeitung des Themas auf verschiedenen Ebenen). Die Spielfassung erhalten Sie gegen eine Bearbeitungs- und Inszenierungslizenz per E-Mail.

Spielsüchtig mit 15? Das geht schnell. Computer, Handy, Spielkonsolen – alles ist immer und überall verfügbar. Das menschliche Gehirn reagiert auf die ständigen Impulsattacken mit Sucht, so die biochemische Erklärung. Aber dahinter steckt natürlich noch viel mehr. Das Stück für Menschen ab 12 Jahren zeigt, eingebettet in die Geschichte um erste Liebe und Freundschaft zwischen Raffael, Nessi und Bella, wie schnell jeder in die Spielsucht abrutschen kann – Erwachsene eingeschlossen. Die Story soll auch Türöffner für Diskussionen zum Thema sein. mehr »»

Premiere: 25. November 2010. Regie: Maximilian Achatz. Auftraggeber: Land Kärnten

Immer noch ein Spiel Immer noch ein Spiel von Christina Jonke


"Du bist OK. wir sind OK."

Mein Kinderstück gegen vielerlei Ängste geht mit einem kleinen Team der neuebuehnevillach (Schauspiel: Mia Kapser, Stefan Altenhofer; Regie: Frankie Feutl) auf Schultournee. Der Auftrag zum Stück kam von Intendant Michael Weger. Die Uraufführung geht am 23. Oktober 2009 in der Volksschule Köstenberg / Velden über die Bühne. VS-Direktorin MMag.a Elisa Kleißner fungiert als experimentierfreudige Gastgeberin mit viel Herz, was ihr hoffentlich durch das Engagement von Kinderstück-Promoterin Helene Gattereder noch viele Kolleginnen und Kollegen nachmachen werden. mehr »»


Laute und leise Monologe

Ein vergnüglicher Abend: Acht Frauen - acht "Laute und leise Monologe" - acht Gedichtpassagen. Es ging um jene Gefühle, die unser Leben in Schwung halten. Da stach die so gar nicht Eifersüchtige, ihrer Nebenbuhlerin fast die Augen aus. Die Gierige verlangte nach allem was das Leben schön macht - abseits aller Kontobewegungen ins Bodenlose. Die Euphorische staunte über ihre eigene Leistung, die Mächtige schickte ihre Untertanen zur Wellnessbehandlung... Unter Anleitung von neuebuehnevillach-Intendant und Regisseur Michael Weger wurden noch weitere Emotionen wie Wut, Zorn, Enttäuschung, Liebeskummer und mehr vor äußerst angenehmem Publikum präsentiert.


Auf "papierenen Füßen" steht derzeit noch das Kaffeehausdrama "Die Erlösung der schwarzen Gräfin" (erschienen in "Mein Café" im Hermagoras Verlag), das aber immerhin bereits in mehreren szenischen Lesungen vorgestellt wurde.


Sommerwinter_Herbstfrühling

Das Klimakindertheater "Sommerwinter Herbstfrühling" erlebte, kaum erschienen, gleich schon am 21. November 2008 seine Uraufführung in der Volksschule Kuchl. Auch der Rahmen der Uraufführung war bemerkenswert: 10 Jahre Klimabündnis-Gemeinde Kuchl! "Sommerwinter & Herbstfrühling" habe ich im Auftrag des Klimabündnis Österreich geschrieben. Es ist erschienen in "Klimawerkstatt1" - Unterrichtsmaterialien für kreatives Lernen (erhältlich über www.klimabuendnis.at) und steht nun allen Schultheatern und Schulklassen bis zur 6. Schulstufe zur Aufführung zur Verfügung.


Lady Sunshine & Mister Moon

Das Theater Phoenix zeigte im Oktober 2008 die Beziehungskomödie "Lady Sunshine & Mister Moon". Der Erfolg gab ihnen Recht und sie erhielten eine Einladung zu einem Gastspiel in Feistritz/Knittelfeld: 29.11.2008.
Herzliche Gratulation!

Regie: Inge Marksteiner. Darstellerinnen und Darsteller: Barbara Weissenböck, Jörg Klade, Tania Hoffelner, Willi Glehr, Sandra Hochfellner, Elfi Imgraben, Hans Puster.

     


schnitt_muster

Besonders freut es mich, wenn ich mit meiner Leidenschaft auch andere begeistern kann, wie zum Beispiel das KONSE Schauspielensemble. Die zwölf Schauspielstudenten haben meine Dokumödie "schnitt_muster" lustvoll mit Leben und Leiden rund um Schönheitsoperationen und deren Wertigkeit erfüllt.
Regie: Marion Dimali.


Der Monolog "Schönheit, aber autsch" feierte schon vorher seine achtbaren Erfolge in der Präsentation der Jungmimin Sarah Elena Timpe. Regie: Michael Weger.